Luftaufnahme 01

Informationen zum Schulstart nach den Sommerferien

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

kurz vor dem Schuljahresbeginn möchten wir Ihnen und euch wichtige Informationen zum Schulstart mitteilen.
Die Corona-Pandemie beeinflusst weiterhin unser Leben erheblich. Unser Ziel ist es, den Regelbetrieb an unserer Schule wiederaufzunehmen – sofern das Infektionsgeschehen dies zulässt. ...

Der Unterricht erfolgt an fünf Tagen in der Woche für alle Schülerinnen und Schüler. Die Abschaffung des Abstandsgebot ermöglicht es uns wieder den Unterricht in allen Klassen- und Fachräumen, in festen Klassen- und Kurssystemen ohne Begrenzung der Gruppengröße durchzuführen. Um das Risiko einer Infektion einzugrenzen werden wir jedoch weiterhin jedem Jahrgang ein festes Lehrerteam von ca. 5 bis 6 Lehrer*innen zuordnen. Der Unterricht findet gemäß der Stundentafel statt. Die Stunden der Sensi- und WPK-Kurse werden zur Kompensation fehlenden Lernstoffs genutzt!

Nachmittagsunterricht findet verbindlich an zwei Nachmittagen statt. Montags für die Jahrgänge 5/6/8/10, mittwochs für die Jahrgänge 5/7/8/9 und donnerstags für die Jahrgänge 6/7/9/10.

AG’s finden zunächst nicht statt!

Der Schulträger arbeitet z.Zt. noch an einer Entschärfung der Container-Situation.

Der Kioskverkauf ist uns leider noch untersagt. Auch die Nutzung von Wasserspendern ist bis auf weiteres nicht zulässig. Getränke müssen deshalb (auch zum Mittagessen) mitgebracht werden!

Die Firma biond bietet auch im neuen Schuljahr ein hochwertiges Mittagessen an. Anmeldeformulare sowie einen Essenchip erhalten Ihre Kinder im Sekretariat. Wir verbinden das mit dem Wunsch, dass Ihre Kinder am Mittagstisch teilnehmen. Eine Essensverpflichtung besteht jedoch weiterhin nicht.

Die Hygieneregeln erfordern es, dass wir das Mittagessen im Schichtbetrieb organisieren.

Ein Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen bedeutet natürlich auch, dass viele Hygienemaßnahmen weiterhin notwendig sein werden. Grundlegende Hygieneregeln, wie das gründliche Handwaschen sowie regelmäßiges Lüften der Räume, und das Tragen eines Nasen-Mund-schutzes im Schulgebäude sind daher weiterhin einzuhalten. Diese Grundorganisation wird zumindest bis zu den Herbstferien beibehalten.

Taktgeber aller Entscheidungen bleibt das Infektionsgeschehen. Sollten erneut Einschränkungen des Regelbetriebs nötig sein, können ggf. das Abstandsgebot wiedereingeführt, konstante Lerngruppen gebildet, das Verhältnis von Präsenz- und Distanzunterricht geändert werden oder gar eine örtliche oder landesweite Aussetzung des regulären Schulbetriebs erforderlich sein. Das Pandemiegeschehen lässt sich nicht planen.

Weitere Informationen geben wir an dieser Stelle sobald erforderlich!

Wir wünschen uns allen einen guten Schulstart! Die Schulleitung